Aktuelles
Seminare
Fachberichte
Presse

SIT Sachsen: Mittelstand braucht ERP

Ohne Warenwirtschaft keine Industrie 4.0 - Fachmesse in Chemnitz ist Mittelstands-Treffpunkt der Wirtschaft - ERP-Spezialisten von Planat in Halle 1.1 - Stand J11

 

Chemnitz/Ostfildern, 11. Mai 2016 – Der Mittelstand gilt als Deutschlands Rückgrat bei der Wirtschaftsleistung. Innovationen, Präzision, Know-How und Flexibilität zeichnen diese Unternehmen aus – aber auch der Bedarf an Lösungen, welche für mehr Effizienz im Unternehmen sorgen. Sachsen gehört dabei zu den Wachstumssektoren in Deutschland, der gemeinsame Austausch an Informationen findet während der Fachmesse SIT in Chemnitz statt. „Für uns hat Sachsen eine enorme Bedeutung. Zum einen ist dieses Bundesland immer schon von mitelständischen Fertigungsunternehmen geprägt gewesen und zum anderen besteht gerade hier an Software-Lösungen ein enormer Bedarf. Unsere Niederlassung in Dresden gehört zu einem unserer Wachstumsstandorte“, sagt Christian Biebl, Geschäftsführer der Planat GmbH. Der mittelständische ERP/PPS-Anbieter ist auf umfassende Prozessberatung und Optimierung sowie die Einführung und Umsetzung des hauseigenen Systems FEPA spezialisiert. FEPA passt sich als System mit zahlreichen Branchenobjekten sowie funktionalen Add-ons den Bedürfnissen des Unternehmens an, dabei liegt der Schwerpunkt auf produzierenden Unternehmen.

Sachsen ist mittelständischer Produktionsort

Mit der Niederlassung in Dresden ist Planat nahe an den Kunden im Freistaat Sachsen – vom Mittelstand für den Mittelstand. Die Kompetenz in den fertigenden Branchen ist sehr hoch, FEPA von Planat wird meist in mittelständischen Fertigungsbetrieben eingesetzt.

„Ein Hemmnis vieler mittelständischer Fertigungsbetriebe sind Warenwirtschaftssysteme oder eigenentwickelte Lösungen, die seit vielen Jahren im Unternehmen im Einsatz sind und den Anforderungen des Marktes bzw. der Kunden nicht mehr gerecht werden können – vor allem nicht mit Blick auf die Vernetzung der Fertigung unter Industrie 4.0“, sagt Christian Biebl. Relevante Module wie Personalzeiterfassung (PZE) und Betriebsdatenerfassung (BDE) sowie eine Kapazitäts-terminierung sind bereits im FEPA Standard enthalten. Zusatzprogramme wie Projektmanagement, CRM und Instandhaltungsmanagement runden das Ganze ab und optimieren sämtliche Geschäftsprozesse entlang der horizontalen und vertikalen Wertschöpfungskette.

Fertigungsleitstand für mehr Sicherheit

Der integrierte Fertigungsleitstand macht aus FEPA ein komplexes aber zugleich auch unentbehrliches Produkt, welches das Rückgrat einer Firma darstellt. Die Fertigungssteuerung wird hier tiefgreifend abgebildet, damit werden selbst im Störungsfall die Produktionsprozesse weiterhin transparent dargestellt.

Neben höherer Termintreue, kürzeren Durchlaufzeiten und einer Minimierung der Lagerbestände werden auch die Ressourcen optimal ausgelastet – ebenso wird  eine Optimierung des Produktions-programmes angestrebt. „In der Koordination der Fertigung liegt neben einer schlanken Verwaltung das meiste Potential für mehr Wettbewerbs-fähigkeit im Markt. Daher ist unser Fertigungsleitstand eines der elementarsten Werkzeuge, das wir aufgrund der Kundenanforderungen entwickelt haben“, sagt der Planat-Geschäftsführer. Planat steht auf der SIT Sachsen in der Messe Chemnitz in Halle 1.1 auf Stand J11 zur Verfügung.

Die Planat GmbH (www.planat.de) bietet mit der skalierbaren ERP/PPS-Standardsoftware FEPA einen flexiblen IT-Service „Made in Germany“ für den produzierenden Mittelstand. In der Basisversion verantwortet die Software Vertrieb, Beschaffung, Logistik, Produktionsplanung und -steuerung mit Betriebsdatenerfassung und betriebswirtschaftliche Anwendungen. On top können bedarfsgerecht branchenspezifische Softwareinhalte integriert und diverse Add-ons, wie z.B. ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) oder Customer-Relationship-Management (CRM), eingesetzt werden. Das innovative, modulare Softwarekonzept ergänzt Planat seit mehr als 30 Jahren durch branchenspezifische Beratung sowie durch verlässlichen Support.

Kontakt:
PLANAT GmbH, Schönbergstr. 45-47, 73760 Ostfildern (bei Stuttgart), Deutschland, Tel.: +49 (0)711-16756-0,
Fax: +49 (0)711-16756-99, E-Mail: software@planat.de, Web: www.planat.de

zurück
Facebook
zur Startseite
Kontakt
Standorte
Imagebroschüre
Zum Anfang