Aktuelles
Seminare
Fachberichte
Presse

Polens Wirtschaftswachstum zieht deutsche Firmen an

Vorteile eines Wachstumsmotors nutzen: Stuttgarter ERP-Entwickler Planat baut bestehendes Netzwerk der Tochtergesellschaft in Wrocław (Polen) weiter aus

 

Ostfildern, 6. August 2015 – Die Stuttgarter Planat GmbH (www.planat.de), Entwickler der skalierbaren ERP/PPS-Standardsoftware FEPA, investiert stark in den Zukunftsmarkt Polen. „Es gibt sehr viele Unternehmen, die sich in Polen niedergelassen haben. Dazu gehören auch diverse Automobil-Zuliefer namhafter Automotive-Konzerne. Um diese Unternehmen effizient und mit einem verlässlichen ERP-System zu unterstützen, braucht es einen Ansprechpartner vor Ort – der auch in Deutschland jederzeit zu erreichen ist“, erklärt Andrew Taupitz, Geschäftsführer von Planat Polen (www.planat.pl).

Mit der aktiven Präsenz in Wrocław, dem ehemaligen Breslau, gehört Planat zu den wenigen Firmen, die bereits seit Jahren in der Lage sind, die Oberfläche eines ERP-Systems in deutscher und polnischer Sprache anzubieten. Gleichzeitig werden im ERP/PPS-System FEPA landestypische Besonderheiten beherrscht, die beispielsweise in der Rechnungslegung gefragt sind. Gleichzeitig profitieren Planat-Kunden in Polen von umfassendem Know-how der ERP-Experten, das sie direkt vor Ort in Beratungs- und Serviceleistungen abrufen können.

Attraktiver Investitionsstandort

Bereits seit 2004 ist Planat in Polen aktiv vertreten. Dass die Entscheidung, sich in Polen niederzulassen ein guter Entschluss war, das belegt unter anderem der stabil ansteigende Erfolg der polnischen Wirtschaft: Alleine im Jahr 2014 wuchs sie um 3,3 Prozent. Dazu kommt, dass viele gut ausgebildete Fachkräfte in Polen auf ihren Einsatz warten. „Es gibt einfach Vorteile in Polen, die Hersteller nutzen wollen. Dazu gehört eben auch eine große Auswahl an Fachkräften, die hohe Qualität liefern können“, so Taupitz.

Hohe Ansprüche, hohe Qualität

Um ihren Kunden nicht nur eine gleichbleibend hohe Qualität, sondern auch optimalen Service anbieten zu können, stellt Planat hohe Anforderungen an seine Mitarbeiter: „Um von der Erstberatung bis zur Unterstützung im Alltag ein funktionierendes Komplettangebot aus einer Hand anbieten zu können, brauchen wir sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, die selbstverständlich sowohl die deutsche als auch die polnische Sprache fließend beherrschen“, so Taupitz. Nur so können sich Unternehmen sicher sein, dass sie Schulungen vor Ort beauftragen sowie internationale Projekte problemlos starten können.

Interessenten an Stellenangeboten von Planat wenden sich an personal@planat.de oder erhalten weitere Informationen unter www.planat.de und unter www.planat.pl.  

Die Planat GmbH (www.planat.de) bietet mit der skalierbaren ERP/PPS-Standardsoftware FEPA einen flexiblen IT-Service „Made in Germany“ für den produzierenden Mittelstand. In der Basisversion verantwortet die Software Vertrieb, Beschaffung, Logistik, Produktionsplanung und -steuerung mit Betriebsdatenerfassung und betriebswirtschaftliche Anwendungen. On top können bedarfsgerecht branchenspezifische Softwareinhalte integriert und diverse Add-ons, wie z.B. ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) oder Customer-Relationship-Management (CRM), eingesetzt werden. Das innovative, modulare Softwarekonzept ergänzt Planat seit mehr als 30 Jahren durch branchenspezifische Beratung sowie durch verlässlichen Support.

Kontakt:
PLANAT GmbH, Schönbergstr. 45-47, 73760 Ostfildern (bei Stuttgart), Deutschland, Tel.: +49 (0)711-16756-0,
Fax: +49 (0)711-16756-99, E-Mail: software@planat.de, Web: www.planat.de

euromarcom public relations GmbH, Mühlhohle 2, 65205 Wiesbaden, Deutschland, Tel.: +49 (0)611-973150,
Fax: +49 (0)611-719290, E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de

zurück
Facebook
zur Startseite
Kontakt
Standorte
Imagebroschüre
Zum Anfang